lohngleichheit

Chancengerechtigkeit für Frauen in ländlichen Räumen

Warum verdienen Frauen auf dem Land weniger als Männer?

Der dlv hat die hohe Lohnlückendifferenz zwischen Stadt und Land im Visier!

A- A A+

Die Ursachen von Entgeltgleichheit analysieren

Wie in der Stadt so auf dem Land:

Frauen arbeiten häufig in typisch „weiblichen“ Berufen. Aus familienbedingten Gründen unterbrechen sie ihre Erwerbstätigkeit häufiger und arbeiten verstärkt in Teilzeit. Sie fehlen in bestimmten Berufen, Branchen und in Führungspositionen. Berufliche Entscheidungen werden im Kontext familiärer Beziehungen getroffen werden.

Die Einkommenslücke zwischen Frauen und Männern auf dem Land verringern - Equal-Pay-Beraterinnen werden aktiv

Die Equal-Pay-Beraterinnen unterstützen den Equal Pay Day mit zahlreichen Veranstaltungen. Mehr: siehe Termine.

Equal-Pay-Film

TV-Talk über das Pilotprojekt "Qualifizierung von Equal-Pay-Beraterinnen" mit der Präsidentin des Deutschen LandFrauenverband e.V., Brigitte Scherb, und Equal-Pay-Beraterinnen aus Niedersachen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen: Marleen Knust, Vorsitzende Landfrauenverein Neuenkirchen (Lüneburger Heide), Gartenbauingenieurin; Freya Matthießen, Kreislandfrauenverband Plön, Mitarbeiterin der IHK Kiel und freiberufliche Dozentin; Meike Stühmeyer-Freese, Vorstandsmitglied im Ortsverband Rödinghausen (Ostwestfalen); Betriebswirtin. 

Über Rollenbilder aufklären

Foto: Frank Donati
Rita Lanius-Heck, Präsidentin LandFrauenverband Rheinland-Nassau

Geschlecherstereotypen beeinflussen Bildungs- und Berufswahlmöglichkeiten von Frauen und Männern - entsprechend auch den Ausbildungs– und Arbeitsmarkt und das geschlechterspezifische Lohngefälle.


Mehr Informationen

Präsentation des dlv-Projektes beim Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Mehr lesen

gefördert vom: